Wertschätzungskultur als Motivationsfaktor

Wertschätzung ist ein menschliches Grundbedürfnis. Menschen möchten wahrgenommen werden. Das zeigen Sie Ihnen am besten durch Wertschätzung. Bringen Sie Ihren Mitarbeitern Wertschätzung entgegen. Wertschätzung zeigen Sie durch die Anerkennung als Person, die eine Bedeutung im Unternehmen hat, durch einen fairen und respektvollen Umgang miteinander, durch die Verwendung von „bitte“ und „danke“ und dadurch, dass Sie Ihre Mitarbeiter beachten, ihnen zugewandt und freundlich begegnen. Auch ernst gemeintes und wohlwollendes Feedback und konstruktive Kritik (unter vier Augen!) sind Wertschätzung. Fördern Sie die soziale Eingebundenheit, unterbinden Sie Lästereien und Mobbing. Außerdem bringen Sie Ihren Mitarbeitern durch einen guten Informationsfluss, Mitarbeitergespräche, das Anbieten von Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten, die Offenheit für Verbesserungsvorschläge ? und durch Zeit ? Wertschätzung entgegen.

Wir sind alle darauf trainiert, zu sehen, was nicht funktioniert. Schärfen Sie Ihren Blick für Positives. Erkennen Sie auch kleine Erfolge sichtbar an! Das fördert die Motivation.

Wenn ein Fehler passiert, zeigen Sie, dass Sie den Fehler bemerkt haben. Suchen Sie ein Gespräch mit dem Verursacher des Fehlers. Ergründen Sie dann gemeinsam mit ihm die Ursache für den Fehler. Vermeiden Sie „Schuldzuweisungen“. Nehmen Sie Ihren Mitarbeiter aber in Verantwortung, den Fehler zu korrigieren und sicherzustellen, dass sich dieser Fehler nicht wiederholt. Vermeiden Sie aber persönliche Erniedrigung, sondern stärken Sie den Mitarbeiter. Nutzen Sie den aufgetretenen Fehler, um Ihren Mitarbeiter zu fördern und zu stärken. Stellen Sie Erkenntnisse aus Fehlern auch den anderen Mitarbeitern zur Verfügung! Schärfen Sie das Bewusstsein aller Mitarbeiter für diesen möglichen Fehler (QS-Zirkel). Sorgen Sie schließlich dafür, dass die Erkenntnisse in Prozesse bzw. Anweisungen einfließen, damit sich derselbe Fehler möglichst nicht wiederholt ? auch nicht an anderer Stelle.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!