Vorgehensweisen für die Produktentwicklung

Wendet Ihre Produktentwicklung zeitgemäße Methoden an, mit denen in angemessener Zeit brauchbare Ergebnisse erzielt werden?

Bislang kannte man in der Produktentwicklung die klassische Kaskade von der Planungsphase über eine Konzeptphase und eine Entwurfsphase bis zur Ausarbeitungsphase. Das war sehr hilfreich, als Märkte noch stabiler waren. Es kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu: Menschen denken und arbeiten nicht mehr große Arbeitspakete ab. Sie arbeiten zunehmend fragmentiert; sie treiben verschiedene Themen parallel voran und werden laufend mit Impulsen versorgt, die ihre weitere Vorgehensweise beeinflussen. In ihrer Vernetzung mit anderen beeinflussen sie ihr Arbeitsumfeld. Es entstehen laufend neue Ideen, neue Erwartungen und neue Anforderungen.

Der Vorteil, immer aktuell auf das Umfeld zu reagieren, lässt sich mit einer kaskadenartigen Vorgehensweise in der Produktentwicklung natürlich nicht sinnvoll umsetzen. Trotzdem sollte die Produktentwicklung effizient und effektiv umgesetzt werden können. Welche Vorgehensweisen empfehlen sich für solche beweglichen Ziele („moving targets“)?

Nun, Sie brauchen ein System, mit dem Sie zwar Fortschritte erarbeiten können, sich aber nicht zu früh festlegen müssen.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!