Risiken und Kosten eines Unternehmensumzugs

Während wir bislang lediglich die „Ausbaustufe“ mit dem Status-quo vergleichen, müssen wir aber auch die Kosten und Risiken für den Umzug berücksichtigen.

Vordergründig wird häufig die reine Investition in eine neue Gewerbeimmobilie mit Infrastruktur (Versorgung mit Elektrik, Wasser, Gas etc., Hallenkräne) und die Demontage, der Transport und die Wiederinstallation und Inbetriebnahme der Maschinen betrachtet (Fundamente, Anschlüsse). Vielleicht berücksichtigen Sie auch vorübergehende doppelte Raumkosten. Aber neben diesen offensichtlichen Kosten sollten Sie weitere Aspekte betrachten.

Während des Umzugs sind die Maschinen nicht für Produktionsleistung verfügbar. Sie müssen vor dem Umzug in bezahlter Mehrarbeit ein Warenpufferlager anlegen, das Sie vorfinanzieren müssen. Ggf. muss die Vorproduktion kostenpflichtig extern zwischengelagert werden. Glauben Sie nicht, dass Ihre Maschinen nach ihrer Installation am neuen Standort sofort wieder mit voller Leistung die gewohnte Produktqualität erreichen. Sie müssen nicht nur mit maschinenbedingten Anlaufschwierigkeiten rechnen, sondern auch mit ablauftechnischen Reibungen, die zu Mindermengen und zusätzlichen Qualitätskosten (Ausschuss, Nacharbeit und Reklamationen) führen werden. Sie werden zusätzlichen Aufwand darauf verwenden müssen, Ihre Kunden zufriedenzustellen.

Vor allem geben Sie gewachsene, funktionierende Abläufe an dem Standort, den Sie schließen, auf. Den Wert funktionierender Prozesse kann man nicht hoch genug einschätzen. Viele wichtige Details sind in Unternehmen gar nicht dokumentiert und funktionieren implizit. Die Prozesse an einem neuen Standort erst einmal dahin zu entwickeln, dass alles mindestens so gut funktioniert, wie es vor der Umsetzung einer Standortzusammenführung funktioniert hat, ist eine große und kostspielige Aufgabe.

Falls Sie einen bisherigen Standort schließen, müssen Sie auch mit Freistellungskosten rechnen. Sie müssen auch damit rechnen, an Ihrem neuen Standort Personal suchen, rekrutieren und einarbeiten zu müssen. Auch diese Kosten sollten in Ihre Überlegungen einfließen.

Schließlich wird eine Standortzusammenlegung die Aufmerksamkeit Ihres Managements stark binden und es vom Tagesgeschäft und von strategischen Überlegungen fernhalten. Achten Sie darauf, während eines solchen Projektes nicht den Fokus auf das Geschäft aus den Augen zu verlieren.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!