Kritikgespräche: Fehlverhalten thematisieren

Kritikgespräche sollten Sie besonders gut vorbereiten. Bereiten Sie insbesondere die Fakten nachvollziehbar und nachprüfbar auf.

Wählen Sie im Gespräch wertschätzende einleitende Worte, sprechen Sie dann aber das Fehlverhalten unmissverständlich an und führen Sie persönliche Betroffenheit herbei. Prüfen Sie die Änderungsbereitschaft Ihres Mitarbeiters und fordern Sie sie ein. Ergründen Sie dann gemeinsam die Ursachen. Vereinbaren Sie verbindlich das Ziel der Veränderung und legen Sie zusammen Überprüfungskriterien fest. Wenn angebracht, vermitteln Sie klar die Konsequenzen, die auf Ihren Mitarbeiter bei wiederholtem Fehlverhalten zukommen werden. Fassen Sie am Gesprächsende die Gesprächsergebnisse zusammen und dokumentieren Sie sie. Gegebenenfalls lassen Sie Ihren Mitarbeiter gegenzeichnen, um die Verbindlichkeit der getroffenen Vereinbarung zu unterstreichen.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!