Infrastrukturführerschaft als Wettbewerbsvorteil

Wenn Ihre Organisation über Assets und/oder Fähigkeiten verfügt, die andere als Infrastruktur für ihr Geschäft brauchen, könnten Sie diese Infrastruktur konsequent weiter ausbauen, um dadurch relative Wettbewerbsvorteile zu erhalten.

Beispiele für Infrastruktur sind Server-Farmen, Speichermedien, die ggf. in einer Cloud zur Verfügung gestellt werden können, Netzwerkstrukturen, aber auch Häfen, Parkplatzanlagen, Hotelimmobilien oder Werkstätten.

Solche Infrastrukturen werden vor allem für die IT und für die Kommunikation (Hosting) sowie für die Logistik (Warenfluss) benötigt. Eine Konzentration auf Infrastruktur legt im Marketing und im Vertrieb den Schwerpunkt auf Kunden nahe, die diese Leistungen nutzen müssen.

Alle betrieblichen Funktionen und alle Aktivitäten sollten die Infrastrukturführerschaft Ihres Unternehmens unterstützen.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!