Fazit zur Standortzusammenlegung

Die Frage einer Standortzusammenlegung muss vor dem Hintergrund einer langfristigen Perspektive beantwortet werden. Aber auch langfristig rechnet sich eine Standortzusammenlegung nicht immer. Es kommt vor allem auf das wirklich erschließbare Synergiepotenzial an. Gehen Sie an solche Überlegungen realistisch heran.

Eine Standortzusammenlegung erfordert Cash und belastet kurzfristig den Ertrag. Sie müssen sich eine Verlagerung „leisten“ können und wollen. Langfristig kann durch eine Standortzusammenlegung eine Geschäftseinheit in einer Größe entstehen, die am Markt sichtbarer und für Investoren attraktiver ist als einzelne kleinere Standorte. Der Unternehmenswert kann durch eine Zusammenlegung von Standorten steigen, weil die künftig erwarteten Erträge in die Wertermittlung einfließen. Sofern die Summe der künftig erwarteten, abgezinsten Erträge die Investition in das Projekt der Standortzusammenlegung übersteigt, ist die Entscheidung aus Investorensicht richtig.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!