Fachliche und persönliche Merkmale Ihrer Mitarbeiter

Natürlich zeichnen sich Menschen durch unterschiedliche fachliche und persönliche Merkmale aus. Es ist hilfreich, diese Unterschiede zu erkennen und zu wissen wie damit am besten umgegangen werden kann. Dazu eignet sich eine Systematik nach Myers Briggs.

Ein anderes Thema ist die persönliche Haltung und das Verhalten von Menschen. Prüfen Sie bereits bei Einstellungen nicht nur die fachlichen, sondern vor allem die persönlichen Merkmale von Bewerbern. Fachliche Qualifikationen können bei einer guten Grundausbildung entwickelt werden; persönliche Charakteristika werden sich voraussichtlich nicht ändern. Wenn Sie beim Vorstellungsgespräch ein Störgefühl haben sollten, entscheiden Sie sich am besten gegen den Bewerber. Mitarbeiter werden in der Regel überwiegend aufgrund ihrer fachlichen Qualifikation eingestellt, dann aber wegen Ihrer Persönlichkeit wieder entlassen.

Sparen Sie sich und Ihrer Organisation diese Erfahrung. Unangemessenes Verhalten zerstört nämlich das Leistungsklima. Hüten Sie sich aber vor Scheinlösungen, „den Trainer auszutauschen, nachdem ein Spiel verloren wurde“. Sehen Sie sich aber auch gewissenhaft an, unter welchen Rahmenbedingungen der betroffene Mitarbeiter arbeiten muss und ob vielleicht wesentliche Voraussetzungen fehlen, damit der Mitarbeiter erfolgreich sein kann. In diesem Fall würde es seinem Nachfolger nämlich ähnlich gehen.

Sollten Sie die Entscheidung treffen, sich von Mitarbeitern zu trennen überlegen Sie sich gut, in welcher Weise sie das tun möchten. Behandeln Sie Ihre Mitarbeiter auch in solchen Situationen fair.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!