Ertragswert – Was versteht man darunter?

Der Wert eines „lebenden“ Unternehmens ergibt sich aus dem Ertragswert nach Steuern, den das Unternehmen für den Käufer voraussichtlich darstellt. Der Ertragswert ist also die Summe aller künftig erwarteten Erträge, die den Gesellschaftern aus dem Unternehmen zufließen (Zuflussprinzip).

Der Prozess der Ertragswertberechnung ist umfangreich. Um künftige Erträge abzuschätzen, müssen Sie sich intensiv mit der bisherigen Performance des Unternehmens, mit den Potenzialen und mit Marktentwicklungen auseinandersetzen. Ein wesentlicher Baustein der Ertragswertermittlung ist die Festlegung eines angemessenen Diskontierungszinssatzes.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!