Ermittlung des Ertragswertes

Wie hoch ist der Ertragswert des betrachteten Unternehmens nun? Der Ertragswert entspricht der Summe der einzeln kalkulierten, diskontierten Planerträge und der Ewigen Rente.

Beispiel: In dem vorherigen Beispiel beträgt der Ertragswert des betrachteten Unternehmens 379 TEUR + 321 TEUR, also 700 TEUR.

Den größten Hebel auf den Ertragswert haben die Ewige Rente und der Diskontierungszinssatz. Vergleichen wir ein Unternehmen, von dem angenommen wird, dass es sich auch künftig in einem stabilen Markt nachhaltig bewährt, wird es bei ähnlicher aktueller Performance einen höheren Ertragswert haben als ein Unternehmen, dessen stabile Ertragslage in einem volatilen Markt langfristig nicht so eindeutig prognostiziert werden kann.

(Angebot der Anwendung „überschlägige Unternehmensbewertung“)

Wenn es zweifelhaft ist, ob ein Unternehmen künftig Ertrag erwirtschaften wird, macht es als Grundlage für eine Entscheidung über das weitere Vorgehen Sinn, auch den Liquidationswert zu ermitteln.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!