Durchgängige Gestaltung von Vertragswerken

Voraussichtlich sind die Verträge, die Sie mit Ihren Kunden abschließen, ausgereift und geprüft. Das gehört zum Handwerk Ihres Vertriebsmanagements. Auch Ihre Beschaffungsverträge werden ausgereift und geprüft sein. Das gehört zum Handwerk Ihres Einkaufs.

Aber was passiert, wenn ein Kunde eine Reklamation an Ihr Unternehmen richtet, die von Vormaterial verursacht worden ist. Sind Sie sicher, dass Sie diese Reklamation auf Ihren Lieferanten „abwälzen“ können? Haben Sie die Klauseln in Ihren Verkaufsverträgen mal systematisch neben die Klauseln in Ihren Einkaufsverträgen gelegt? Sind die korrespondierenden Verträge „end-to-end“ gestaltet? Es lohnt sich, ganzheitlich geschulte Juristen darauf anzusprechen, für Sie alle Verträge daraufhin zu überprüfen, ob sie gut miteinander abgestimmt sind. Auch das gehört zu einem vernetzten Geschäftsansatz.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!