Das Eisenhower-Prinzip: dringende und wichtige Aufgaben

Dass die Zeit immer knapp ist, stellte der frühere US-Präsident Dwight D. Eisenhower fest und empfahl in den 1950er Jahren, scharf zwischen dringend zu erledigenden und wichtigen Aufgaben zu unterscheiden. Dringende und wichtige Aufgaben sollten Sie selbst sofort erledigen. Dringende, aber weniger wichtige Aufgaben sollten Sie konsequent delegieren. Für wichtige, aber nicht dringende Aufgaben sollten Sie eine Frist setzen und sie fristgerecht selbst erledigen. Erledigen Sie wichtige Aufgaben möglichst, bevor sie dringend werden. Unwichtige und nicht dringende Aufgaben sollten Sie ignorieren. Nehmen Sie unwichtige und nicht dringende Aufgaben auch von Ihren Vorgesetzten nicht unreflektiert an. Das erfordert Disziplin und Mut, gibt Ihnen aber die Zeit für Führung.

Man muss nicht alles selbst erledigen. Delegieren Sie Aufgaben an Ihre Mitarbeiter.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!