Buyer-Personas sinnvoll erstellen

In Buyer-Personas-Workshops kann identifiziert werden, wer in den Kaufentscheidungsprozess eingebunden ist, welche Rollen die in den Prozess eingebundenen Personen haben und welche Painpoints sie beschäftigen. Vermeiden Sie den Fehler, im Management-Team eine Vorstellung von Ihren Zielkunden zu entwickeln. Binden Sie Zielkunden in diese Analyse ein. Ohne bösen Willen unterscheiden sich Eigen- und Fremdbild oft erheblich. Die Einbindung von Kunden gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie Ihre Kunden in Ihren operativen PR- und Werbemaßnahmen mit relevanten Themen erreichen.

Buyer-Personas-Analysen empfehlen sich übrigens gerade in wirtschaftlichen Umbruchphasen, wie Wirtschaftskrisen, und bei gesellschaftlichen Veränderungen, wie die Corona-Zeit. Strukturen, Wertschöpfungsketten, Geschäftsmodelle und auch die Mediennutzung kann sich durch solche Einschnitte massiv verändern und Ihre Marketing-Maßnahmen infrage stellen. Eine Überprüfung der Buyer-Personas-Annahmen lohnt sich deshalb. Anwendung findet die Methode der Buyer Personas-Analyse auch im Vorgehensmodell des Design Thinking.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!