Umfeldorientierte Strategiemodelle

Umfeldorientierte Strategiemodelle (Porter’s „five forces framework“) gehen vom Unternehmen in seinem Markt- und Wettbewerbsumfeld aus. Diese industrieökonomischen Ansätze aus den 1980er Jahren, die neben Kunden und Lieferanten auch den Wettbewerb einbezieht, betrachten das Unternehmen in seinen Beziehungen zu seinem Umfeld, ohne aber eine strategisch vorteilhafte Positionierung anzustreben. Umfeldorientierte Strategiemodelle sind deshalb eine Orientierung, sollten aber in der heutigen Zeit durch Elemente der strategischen Gestaltung ergänzt werden. Dazu bieten sich insbesondere erfolgsfaktorenbasierte Strategiemodelle und dynamikorientierte Strategiemodelle an.

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!