Interim Management Lösungen für die Lebensmittelindustrie

Interim Management in der Lebensmittel­industrie als kurzfristiger und nachhaltiger Lösungsansatz

In der Lebensmittelindustrie bestehen besondere Anforderungen an das Management. Zur Überbrückung von akuten personellen Engpässen, für die eine besondere fachliche Expertise erforderlich ist, aber auch für die Bewältigung besonderer Herausforderungen, die Projekte neben der Arbeit im Linienmanagement nahelegen, bietet sich das Instrument des Interim-Managements an, das sich auch in der Lebensmittelindustrie immer stärker durchsetzt.


Über den Autor

Thomas Schulz

Thomas Schulz ist geschäftsführender Gesellschafter der RAU | INTERIM GmbH. Er ist seit vielen Jahren als Personalmanager, Trainer, Rechtsanwalt und Unternehmer tätig. Er hat 10 Jahre in der bayerischen Milchindustrie gearbeitet und führt seit 2015 den ersten Interim Management Provider, der sich ausschließlich auf die Lebensmittelindustrie fokussiert. Sein Anspruch besteht darin, als erster Ansprechpartner der Branche über die bestmöglichen Fragen zu den zielführendsten Lösungen zu kommen.

Inhaltsverzeichnis

Technisch betrachtet ist die Lebensmittelindustrie eine Prozessindustrie. Die Aufmerksamkeit wird deshalb vorrangig auf die Prozessstabilität gelenkt. Man mag meinen, dass sich die Lebensmittelindustrie kaum von anderen Prozessindustrien unterscheidet. Die Skalierungsfähigkeit des Geschäftsmodells, ein strategisch angelegtes Produkt- und Preismanagement, effiziente Fertigungsprozesse, eine hohe Lieferfähigkeit und -zuverlässigkeit und wirksames Marketing und ein erfolgreicher Vertrieb sind in jeder Branche genauso essentiell wie ein zugrunde liegendes gutes Personalmanagement.

Aber die Lebensmittelindustrie ist viel mehr: Sie ist Life Science; hat sie doch die Aufgabe, eine wachsende Weltbevölkerung gesund zu ernähren und dabei nachhaltig verantwortlich vorzugehen. Jedes Unternehmen ist angehalten, seinen Beitrag zu diesem Ziel zu leisten.

Die Branche ist in besonderer Weise gefordert, den Weg zu gesunden und nachhaltigen Produkten zu beschreiten. In die Produktentwicklung fließt biologische und chemische Expertise ebenso ein wie medizinische Expertise. Aber gute Produkte allein genügen nicht. Das Vertrauen der Konsumenten wird zunehmend zum Schlüssel für Erfolg. Dafür muss höchste Transparenz gegeben sein, die sich nicht nur in einer lückenlosen Rückverfolbarkeit von Lebensmitteln niederschlägt, sondern die gesamte Unternehmenskommunikation prägt.  

Die Lebensmittelindustrie weist auch einige operative Besonderheiten auf: Die Anforderungen an die Hygiene, die Frische und die Lebensmittelsicherheit setzen besondere Produktionsbedingungen in den Betrieben und Transportbedingungen voraus, die erfüllt werden müssen.

Die Kostenstrukturen der Lebensmittelhersteller werden von den Auswirkungen des Klimawandels künftig zusätzlich spürbar belastet.

Auf der Absatzseite herrscht, geprägt vom Lebensmitteleinzelhandel, eine extreme Preis- und Kostensensibilität aller Marktteilnehmer: Überwiegend erwarten Konsumenten günstigste Preise für Lebensmittel. Erst allmählich setzt sich ein Bewusstsein durch, dass Qualität und Nachhaltigkeit Kosten verursachen, die sich im Preis niederschlagen müssen. Lebensmittelhersteller sind gefordert, ihre Kostenstrukturen u. a. durch Automatisierung und Digitalisierung anzupassen.

Außerdem zeichnet sich der Lebensmittelmarkt durch eine besondere Struktur aus: Neben wenigen Global Players ist das Herstellerfeld von vielen mittelständischen, inhabergeführten Unternehmen geprägt, für die die Geschäftsbeziehungen mit dem Lebensmittelgroßhandel und dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) weitere Herausforderungen birgt: Für mittelständische Hersteller ist das Machtverhältnis stark asymmetrisch und kann zu gefährlichen Abhängigkeiten führen. Viele Lebensmittelhersteller erkennen, dass sie diesen Anforderungen mit ihren „Bordmitteln“ allein nicht gerecht werden können, und entscheiden sich dafür, ausgewiesene Experten für zeitlich definierte Projekte einzubinden. Da sind wir beim Interim Management.

Interim Manager, die in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden, sollten die Spezifika der Branche kennen. Damit die Auswahl der Interim Manager gelingen kann, brauchen Interim Management Vermittler einen vertieften Zugang zur Lebensmittelindustrie und zu geeigneten, branchenerfahrenen Interim Managern.

Verständnis der kundenseitigen Herausforderungen

Branchenexpertise und Netzwerk des Interim Management Vermittlers sind wichtige Voraussetzungen.

Wenn in der Lebensmittelindustrie Herausforderungen gelöst werden müssen, die mit dem Stammpersonal nicht bewältigt werden können, kommt es darauf an, zunächst die Aufgabenstellung gut zu definieren, um dann zügig eine geeignete Fachkraft einsetzen zu können.

weiterlesen

Zugang zu ausgewiesenen Experten

Verfügbarkeit sowie Branchen- und Problemlösungskompetenz der Interim Manager sind entscheidend.  

Um im Interim Management zügig vermitteln zu können, sind Vermittler auf den laufenden Ausbau und die Pflege ihres Netzwerks sowohl mit potenziellen Auftraggebern als auch mit Interim-Managern angewiesen.

weiterlesen



Projektbeispiele

Wie Interim Management in der Lebensmittelindustrie gelingt

Mit jedem Interim Management Projekt lernen Vermittler dazu. Je größer die Erfahrung und je unmittelbarer die Einbindung des Vermittlers in die Projekte, desto größer ist der Lerneffekt, und desto besser entwickelt sich die Qualität.

weiterlesen

Unsere Zusammenarbeit mit Kunden

Herausforderung

Wenn in der Lebensmittelindustrie Herausforderungen gelöst werden müssen, die mit dem Stammpersonal nicht bewältigt werden können, kommt es darauf an, zunächst die Aufgabenstellung gut zu definieren, um dann zügig eine geeignete Fachkraft einsetzen zu können.

Interim Management bietet sich dafür wegen der kurzfristigen Verfügbarkeit an. Eine wesentliche Bedingung dafür, geeignete Interim Manager zu finden, besteht im guten Verständnis der Aufgabenstellung.


Lösungsansätze

Bereits im ersten Gespräch mit Auftraggebern in der Lebensmittelindustrie kristallisiert sich heraus, ob der Interim Management Vermittler die Besonderheiten der Lebensmittelindustrie versteht. Wichtig ist nicht nur, Auftraggebern aufmerksam zuzuhören, sondern insbesondere, das Gehörte kritisch zu hinterfragen, es in den Unternehmenskontext einzuordnen können, Erwartungen abzugleichen und die Aufgabenstellung im Dialog zu gestalten und möglichst konkret zu definieren.

Für den Vermittler ist dafür die profunde Kenntnis der Lebensmittelindustrie mit ihren aktuellen Herausforderungen unverzichtbar. Der Nachweis über einen branchenbezogenen Track des Vermittlers ist für Auftraggeber ein Hinweis, dass sie es mit einem Insider zu tun haben. Das schafft Vertrauen.

Branchen-Insider verfügen über ein relevantes Netzwerk an Interim Managern mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Ihnen gelingt es, für die definierte Projektaufgabe kurzfristig passende Kandidaten zu empfehlen, die sich nachweislich bereits in früheren Projekten bewährt haben. HR-Experten wissen, dass es bei der Auswahl nicht allein auf die fachliche Expertise der Interim Manager ankommt, sondern vor allem auf den Fit der Persönlichkeit und der Soft-Skills mit dem Unternehmen und der konkreten Aufgabenstellung.

Nur von einem Branchen-Insider kann erwartet werden, dass er sich über die reine Vermittlung hinaus projektbegleitend als Sparring-Partner mit dem Auftraggeber fachlich kompetent austauscht, um die Qualität des Interim Manager Einsatzes zu sichern.

Kunden schätzen unsere Arbeit


Vorteile

  • Das Projekt wird zügig und effizient sinnvoll definiert.
  • Eine gezielte Vermittlung eines passenden Interim Managers gelingt.
  • Durch die fachliche Interaktion entsteht zwischen Auftraggeber und Vermittler eine Geschäftsbeziehung auf Augenhöhe, die über die reine Vermittlung hinaus Wert schafft.

Unsere Zusammenarbeit mit Interim Managern

Herausforderung

Um im Interim Management zügig vermitteln zu können, sind Vermittler auf den laufenden Ausbau und die Pflege ihres Netzwerks sowohl mit potenziellen Auftraggebern als auch mit Interim-Managern angewiesen. Die Herausforderung besteht darin, die „richtigen“ Interim Manager zu finden. Dafür ist ein solider Prozess erforderlich.


Lösungsansätze

Professionelle Interim Management Vermittler suchen nicht erst nach Kandidaten, wenn sie von einem Auftraggeber nach einem Interim Manager gefragt werden. Das würde den Prozess viel zu sehr strecken. Vielmehr identifizieren sie potenzielle Kandidaten bereits im Vorfeld und führen mit ihnen prospektive, strukturierte Interviews, bevor eine konkrete Kundenanfrage vorliegt. In diesen Sondierungs-Interviews sollte die Motivation der Kandidaten hinterfragt werden, mit der sie Interim Management betreiben. Wer auf eine künftige Anstellung spekuliert, geht seine Projektmission nicht so frei an, wie es „echte“ Interim Manager tun. Im Interview sollte außerdem das Können und der zu erwartende Leistungsbeitrag der Kandidaten klar herausgearbeitet werden. Neben Lösungsansätzen, die Interim Manager einbringen, sollte auch die Art und Weise ihres Wirkens und ihre Persönlichkeit herauskristallisiert werden, um zu entscheiden, zu welchen Kunden Kandidaten passen. Als Ergebnis sollte klar werden, was die Kandidaten erfolgreich macht und wo ihre Grenzen liegen.

Interim Manager sollten im Anschluss an das Gespräch ein Feedback erhalten, das ihnen ihre Informationen spiegelt und Hinweise auf ihre Einsatzmöglichkeiten gibt. Professionelle Interim Management Vermittler speichern dieses Feedback, um bei Kundenanfragen gezielt darauf zugreifen zu können. Bei einer Pool-Größe von etwa 1.000 Interim Managern ist ein solches Backup erforderlich. Mit der Qualität der Interim Manager steigt die Wahrscheinlichkeit ihrer Auslastung. Deshalb ist die Pool-Größe entscheidet nicht nur über die Qualität und die beste Eignung der Kandidaten für eine konkrete Projektaufgabe, sondern auch über die kurzfristige Empfehlung verfügbarer Kandidaten.

Interim Management Vermittler nehmen eine koordinierende Rolle im spezifischen Marktplatz für Interim Management ein. Damit ein solcher Marktplatz gut funktioniert, ist ein gesundes Verhältnis zwischen der Anzahl an Interim Managern und Aufträgen wichtig. Erfolgreiche Interim-Manager müssen gern mit „ihrem“ Vermittler zusammenarbeiten. Professionelle Interim Management Vermittler kümmern sich deshalb um beide Seiten.

Rau Interim beherrscht nicht nur diese Branchenklaviatur, sondern hat auch routinierte operative Abläufe eingeführt. Die Manager schätzen unsere Arbeitsweise.


Vorteile

  • Ein Pool an vorselektionierten Interim Managern sichert eine Basis für zügige Empfehlungen geeigneter Kandidaten.
  • Laufende persönliche Beziehungen zu (potenziellen) Auftraggebern schaffen für Interim Manager eine höhere Vermittlungswahrscheinlichkeit.

Unsere Projektbeispiele

Herausforderung

Mit jedem Interim Management Projekt lernen Vermittler dazu. Je größer die Erfahrung und je unmittelbarer die Einbindung des Vermittlers in die Projekte, desto größer ist der Lerneffekt, und desto besser entwickelt sich die Qualität.

Die Herausforderungen sind in jedem Projekt andere. Eine Lösung „von der Stange“ gibt es nicht. Entsprechend flexibel und vielschichtig sollten Interim Manager bei der Besetzung und Begleitung ihrer Projekte vorgehen.


Lösungsansätze

Etablierte Interim Management Vermittler mit Spezialisierung auf eine Branche haben bereits zahlreiche relevante Projekte in Unternehmen in verschiedenen Situationen, mit unterschiedlichen Zielsetzungen und in verschiedenen betrieblichen Funktionen umgesetzt, aus denen sie wichtige Erfahrungen für ihre aktuellen Mandate ziehen können. Sie verfügen über eine entsprechende Anzahl an Referenzen.

Zwar ist jedes Projekt einzigartig, aber Interim-Management Vermittler, die gewisse Vorgehensmodelle anwenden, ermöglichen ihren Kunden nachhaltige Wirkung ihrer Projekte, die zu einem signifikanten ROIM (Return on Interim Management) führen.

Wirklich? Ja, lesen Sie gern hier…


Vorteile

  • Etablierte, auf eine Branche spezialisierte Interim Management Vermittler verfügen über Erfahrungen, die Projekte für ihre Kunden und ihre Interim-Manager erfolgreicher machen.
  • Auftraggeber profitieren von einem nachhaltig wirksamen Nutzen der Interim Management Projekte. Der Nutzen übersteigt den Aufwand für den Interim Manager in der Regel um ein Vielfaches.

Kontaktdaten des Autors

Thomas Schulz
Mobil: +49 152 31920756
Email:  t.schulz@rau-interim.de

Die Lebensmittelindustrie braucht starke und kompetente Partner. Wir von RAU INTERIM beweisen seit 2015, dass wir ein solcher Partner sind. Hier gilt es, die Sprache der Branche zu sprechen. Das tun wir. Und das tun auch „unsere“ Manager, denn alle Manager in unserem Netzwerk haben einen spezifischen Food-Hintergrund. Wir arbeiten nur für Kunden aus der Lebensmittelindustrie, denn nur hier kennen wir uns richtig gut aus. Insofern: Wir liefern Profis für Profis.

Wir sind seit 2015 erfolgreich in einem bunten Markt tätig, und die Kunden finden uns. Entweder über unser eigenes Netzwerk oder über die Kollegen in München.

Unser Geschäftsführer ist Rechtsanwalt, hat 13 Jahre als Personalleiter gearbeitet und davon 10 Jahre in der Lebensmittelindustrie. Und er war selbst als Interim Manager tätig. Damit kennen wir alle drei Seiten des Interim Management Marktes aus eigenem Erleben.

Wenn uns ein Kunde anruft, stellen wir mit guten und strukturierten Fragen sicher, dass wir in kürzester Zeit verstehen, welche konkrete Aufgabe der Kunde gelöst haben will. Wir definieren die Aufgabe, den Preisrahmen und die genauen Erwartungen gemeinsam mit unseren Kunden. Dann gehen wir in unser Managernetzwerk, finden die passenden Manager und erstellen für den Kunden innerhalb von 1-3 Tagen nach Auftragsklärung 1-3 passende Managerprofile, die wir an den Kunden senden. Nach Vorstellung der Kandidaten und Auswahl des passenden Interim-Managers durch den Kunden starten unsere Projekte zügig.

Ihr Partner für die Lebensmittelindustrie

RAU | INTERIM GmbH
Büro Ostwestfalen: Am Bügel 5 | 34414 Warburg
Büro Rheinland: Lindenstraße 14 | 50674 Köln

Telefon: +49 5641 7472 850
Telefon: +49 221 924 28 180
Telefax: +49 221 924 28 182
Mobil: +49 152 319 20 756
Mail: t.schulz@rau-interim.de

Dialog

Wo liegen Ihre Herausforderungen?

...
Dialog neu starten!